Hotel in Bonn am Rhein

Das Hotel in Bonn am Rhein

Komplett neues Hotel in Bonn. Herzlich willkommen im Weißen Haus am Rhein. Nähere Informationen finden Sie unter: www.rheinsteig.de.

Übernachtung und Fahrrad Weitere Informationen unter: www.bettundbike.de. In wenigen Minuten erreichen Sie den Hauptbahnhof oder den Rhein sowie ein vielfältiges gastronomisches und kulturelles Angebot.

Nordrhein-Westfalen Deutschland

Komplett neu erbautes Hotel in Bonn. Aber wenn Sie ein Hotelzimmer mit Rheinblick reserviert haben (und das sollten Sie wirklich), werden Sie mit einer herrlichen Aussicht entlohnt. Nicht nur der Rhein ist spannend, sondern man kann auch unmittelbar auf die jüngste Vergangenheit Deutschlands blicken und so den früheren Präsidialsitz und den früheren Deutschen Bundestag sehen.

Man sollte auch das Lokal oder die Theke auf der Dachterasse besichtigen, die im Vergleich zu dem ausgezeichneten Angebot etwas teurer ist, aber die Aussicht in Zusammenhang mit dem leckeren Speisen ist von unschätzbarem Wert. Wir werden am Empfang freundlich empfangen und auch sonst wurden wir immer warmherzig behandle.

nach Hause

sowie am Rhein. Es ist für viele Menschen ein Vorrecht, am Rhein zu sein. Zahlreiche Besucher aus aller Herren Länder kommen an den Rhein, um die berühmte Rheinromantik zu erfahren, köstliche Tropfen zu geniessen und die Kulturhighlights der Gegend zu besuchen. Köln (Dom, Messen, Ausstellungen, Museen, Konzert, Karneval) ist nur 30 Autominuten entfernt, Bonn (Rathaus, Museumsmeile) nur 10 Autominuten, so dass wir uns in der Mitte befinden und Exkursionen in die nähere und weitere Umgebung optimal von Bornheim-Widdig aus geplant werden können.

In 20 Autominuten erreichen Sie das Fantasialand bei Brühl und nur 30 Autominuten die Autobahngrenze. Der" Rheinradweg" geht unmittelbar am Hotel vorbei und der" Rheinsteig" startet nicht weit von Köln. Wilkommen in den Rheinrassen.

"Wohnort am Rhein": Gemeinderat beschließt Planungen für das neue Hotel am Elbufer

Mit dem geplanten und nicht unumstrittenen Neubau am Elbufer ist eine weitere Barriere überwunden. Diese wurde verlassen, weil die Gemeinde das Land für die vorgesehene Festhalle bräuchte. Am Ende entstand die Überlegung, dort ein Hotel zu errichten. Letztes Jahr hat der Stadtrat das Gelände für ein Drei-Sterne-Hotel ausgelobt.

Dies soll nicht zuletzt auch durch die Ausgestaltung des Außenraumes in Verbindung mit dem neuen Hotelgebäude erreicht werden, das sich als terrassierte städtische Bühne zum Rhein hin präsentiert und der Musikgeschichte der beethovenischen Metropole Rechnung tragen soll. "Leading the city to the Rhine" ist das Leitbild, dessen städtebaulicher Leitgedanke die Überwindung der Schranke zwischen Rhein ufer und City ist.

Vor dem Hotel an der Kreuzung Theaterstraße/Windmühlenstraße entsteht am Rheinufer ein neuer Treppenaufgang und ein Bühnenplateaus. Dort konnten die Gäste die komplett gläsernen Räume im Erdgeschoß des Hotels erreichen, über denen das Gebäude wie ein Solitaire zu schwimmen scheint. "Mit dem neuen Hotel wird das Verhältnis der Hansestadt zum Rhein sichtbar", sagt Projektmanagerin Frederike Stark von der Landmarken-AG.

Auch die Glasfront im Erdgeschoß trägt dazu bei und macht das Foyer und die Gaststätte zu einer " Bel-Etage " mit Rheinblick. "Der mehreckige Körper des Hotels ist nicht beliebig, sondern resultiert aus dem originalen Lauf des ehemaligen Festungsgürtels an der Theatersstraße. Auf diese Weise würde der Stadtrand als Blickachse beibehalten und der Ausblick auf den Rhein zwischen dem neuen Gebäude und der neuen Halle fortgesetzt.

"â??Wir haben uns mit der Location auseinandergesetzt und wollen einen identitÃ?tsschaffenden Platz in Bonn einrichten. Wir wollen mit unserer Architektur das wohl schönste Hotel in Bonn verwirklichen und einen lebhaften Platz am Rhein mit Restaurant und Kneipe schaffen", betont Kreiterling. Früher wurde immer wieder gefordert, das Filet auf dem Rhein anders zu verwenden.

Der Vorsitzende des DGB Kreisverbandes Bonn/Rhein-Sieg, Bernd Weede, sagte kürzlich: "Wir haben ein dringendes Bedürfnis nach erschwinglichem Wohnen in Bonn.

Auch interessant

Mehr zum Thema